fbpx

Damit deine Klimastimme gehört wird

Damit deine Klimastimme gehört wird


3 einfache Dinge, die du jetzt tun kannst, vor den Wahlen im September

Wie die erste Wahldebatte am Sonntag gezeigt hat, gibt es immer noch eine große Kluft zwischen den drei großen Parteien (CDU/CSU, SPD und Die Grüne), wenn es um den Klimawandel und den Umgang mit ihm geht. Wenn das Klima also dein wichtigstes Thema bei den Wahlen im September ist, haben wir drei Dinge, die du bis dahin tun kannst, um sicherzustellen, dass deine Stimme gehört wird.

1. Auftauchen

Veränderungen in deinem täglichen Leben vorzunehmen, um nachhaltiger zu leben, ist ein guter Anfang (folge uns auf Instagram für viele Ideen). Aber eine unglaublich wichtige und sehr effektive Methode ist es, am 26. September zur Wahl zu gehen. Die Regierung weiß nicht, was du denkst oder was dir wichtig ist, wenn du nicht wählst.

Wusstest du, dass es bei der Budestagswahl 2017 nur eine Wahlbeteiligung von 76,2%, also fast jeder Vierte nicht zur Wahl gegangen ist, die drittniedrigste seit 1949 und weit entfernt von der 91,1% Wahlbeteiligung im Jahr 1972? Außerdem waren von den zehn offiziellen Altersgruppen, die wählen durften, die fünf niedrigsten Altersgruppen die zwischen 18 und 39 Jahren. Es sind die jüngeren Altersgruppen, die die Konversation über das Klima vorantreiben, also wenn du in dieser Altersgruppe bist oder jemanden kennst, der es ist, lass uns sicherstellen, dass das nicht wieder passiert.

Wenn du mehr tun willst, als nur ein X in ein Kästchen zu setzen, dann schließe dich Fridays For Future an, der größten Jugendbewegung in Deutschland. Sie werden am Freitag, den 24. September wieder in ganz Deutschland auf die Straße gehen, um eine faire und konsequente Klimapolitik zu fordern. Alle Details findest du auf ihrer Website hier oder folge ihnen auf Instagram hier.

2. Informiere dich

Es gibt 47 Parteien, die bei dieser Wahl antreten. Du kannst die komplette Liste der Parteien und deren Positionen hier finden. Allerdings wird es einige Zeit in Anspruch nehmen, 47 Wahlprogramme zu lesen und zu verstehen, zu welchen Themen sie stehen!

Vielleicht probierst du stattdessen das interaktive Wahl-O-Mat Wahltool der Bundeszentrale für politische Bildung aus. Das ist viel schneller und einfacher! Das Tool stellt dir eine Reihe von Fragen, die du entweder mit „stimme zu“, „stimme nicht zu“, „neutral“ oder „überspringe“ beantwortest. Du gewichtest dann die Antworten, die für dich wichtiger sind. Die Ergebnisse zeigen dir dann, welche Partei deiner eigenen Position am nächsten ist.

Wenn du einfach nur daran interessiert bist, wie die Parteien in Bezug auf Klimafragen im Vergleich stehen, dann dachten wir, dass wir auch diesen Vergleich des WWF teilen sollten. Er betrachtet die fünf größten Parteien und ihre Politik zu Klimaschutz, Biodiversität und nachhaltigem Management.

3. Gespräch mit Freunden und Familie

Es ist eine wirklich gute Idee, mit so vielen Menschen wie möglich über die Wahl, die Parteien und ihre Politik zu diskutieren. Versuche, nicht zu hitzig zu werden, sei respektvoll und du weißt nie, ob du nicht Dinge entdeckst, die du vorher nicht wusstest oder an die du nicht gedacht hast und umgekehrt!

Ein guter Startpunkt wäre, alle deine Freunde, Eltern und Großeltern dazu zu bringen, den oben erwähnten Wahl-O-Mat auszufüllen. Es könnte einige überraschende Ergebnisse zum Vorschein bringen und es bedeutet, dass ihr alle mit Fakten und nicht mit falschen Vorstellungen oder Fake News zu tun habt!

Zu guter Letzt, stelle sicher, dass du den Sonntag, den 26. September in deinen Terminkalender einträgst und dir etwas Zeit zwischen 08:00 und 18:00 Uhr lässt, um deine Stimme abzugeben. Wenn du noch unsicher bist, was die Wahlinformationen angeht, dann hat Der Bundeswahlleiter alles, was du brauchst und hier ist ein großartiger Artikel von DW, der alles erklärt, was du wissen musst, wie die Wahl in Deutschland funktioniert.

Lass uns sicherstellen, dass es bei dieser Wahl um das Klima geht und sei nicht der 1 von 4, der nicht zur Wahl geht.

Photo by Nico Roicke on Unsplash

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archives